Mobiler Service für Flüssiggasanlagen in Freizeitfahrzeugen und -wohneinheiten

Region Freising – Neufahrn/Eching – Dachau – Petershausen – Pfaffenhofen

G607 - Gasprüfungen


Beispiele/Muster aus dem Alltag

... als Überschrift könnte da für einige Fallbeispiele auch “Gruselkabinett” stehen, denn es sind alles reale Fälle aus Gasprüfungen, oder entstanden bei anderen Gelegenheiten ....

Auch das kann man heute noch finden: Einen Gasregler aus 1991. Diese alten Regler (Truma Duocontrol) sind schon lange nicht mehr zulässig, da deutlich über 10 Jahre alt. Im vorliegenden Fall kein Problem, denn das Fahrzeug war sehr lange stillgelegt und ein neuer Regler lag schon bereit. Bei dem in Restauration befindlichen Fahrzeug, ein teilintegrierter Weinberg Imperiale Bj. 1992, fehlten natürlich auch diverse Sicherheitsaufkleber (Gasdruck der Anlage (hätte vorhanden sein müssen!), Anzahl Gasflaschen im Aufstellraum und “Heizen während der Fahrt”.

Gefunden in 01-2020

Beispiel für einen nicht zulässigen Gasregler. Dieser darf nur im Freien verwendet werden und hat keine Sicherheitseinrichtung gegen Überdruck, die nicht nur die Gasgeräte schützt. Zudem fehlt das vorgeschriebene Sicherheitsflaschenventil.

Gefunden in 11-2019

 

 

 

 

Überalterter Gasschlauch! Auch nach vielen bestandenen Gasprüfungen war dieser in einem VW-Bus T2 Bj. 1976 noch im Originalzustand verbaut. Herstelljahr 1975, d.h. 44 Jahre alt. Wurde beim Ausbau undicht. Ersatz konnte mit Standardteilen angefertigt werden. Warum nicht früher?

Gefunden in 10-2019

 

 

 

Hier wurde bei der Restauration eines  historischen Constructam Wohnwagens, Bj. 1975 das Kochfeld ausgetauscht. Dieses bekam eine neue Position und die Brenner sind zudem nicht versenkt in der Arbeitsplatte. Folge: Der Abstand zum Hängeschrank und insbesondere zur Leuchte wurde zu klein. Abhilfe: Leuchte musste entfernt/versetzt und unter dem Hängeschrank ein Wärmeschutzblech angebracht werden, damit die Gasprüfung bestanden werden konnte.

Gefunden in 10-2019

 

Gasanschluss (--> Messingzapfen) einer gebrauchten Truma-Heizung SL3002 Bj. 1984, die aus einem mir bekannten Fahrzeug von einem Arnoldfreund ausgebaut wurde. Es fehlt die Schneidringverschraubung. Nachfrage ergab: Die Heizung war unzulässigerweise mit einem Schlauch angeschlossen! ... und der Schlauch vermutlich 35 Jahre alt....

Gefunden in 11-2019

 

 

Weitere Truma SL3002, Bj.1987: Hier gab es den seltenen Fall, dass die Heizung nicht funktioniert. Nach dem Austausch von Thermoelement und Magneteinsatz der Zündsicherung funktioniert diese zur Begeisterung der Kundin wieder wie neu :-)

Reparatur in 09-2019

Dann ergab sich die Gelegenheit die Truma SL3002 Bj. vor 1981, an der sich schon 2 Sachkundige versucht hatten, instand zu setzen. In dem Fall kein wirklicher Defekt, sondern nur eine Frage von Reinigung der Heizung und der richtigen Einstellung des Gasventils. Es gibt natürlich noch weitere Fehler, von denen nur wenige nicht reparierbar sind, oder wofür es keine Ersatzteile gibt.
Was man nicht machen sollte: Sich selbst an der Reparatur versuchen. Führt mit ziemlicher Sicherheit zum Bruch von unersetzbaren Teilen, was Totalschaden bedeutet, weil von Truma hierfür schon lange keine Ersatzteile mehr geliefert werden!!

Reparatur in 09-2019; Bild zeigt baugleiche Heizung.
 

Hier gleich 2 Probleme bei einem James-Cook-Nachbau aus 1993 und gültiger Gasprüfung. Bild zeigt Gaskastenentlüftung vor dem Hinterrad im Spritzwasserbereich: Gasrohr korrodiert und Querschnitt Entlüftung Gaskasten unzureichend, da nachträglich ein Kiemenblech montiert wurde. Besonders kritisch, da Gaskasten von innen zugänglich und nach alter Norm, d.h. nur unzureichend abgedichtet.  Abhilfe: Das Gasrohr wurde entrostet und konserviert, sowie das Kiemenblech auf Distanzhaltern als Spritzschutz tiefergesetzt. Weiterer Vorteil: keine stehende Feuchtigkeit im Bereich des Bodenblechs

Gefunden in 08-2019

 

Hier ein positives Beispiel. Hier wurde die Restauration eines Hymer 521, Bj. 1976 begleitet und die abschliessende Gasprüfung konnte auf Anhieb bestanden werden.

Neben dem Gasregler wurde auch die Bodendurchführung des Gasrohrs der Heizung erneuert (natürlich in Edelstahl) und ein neues Prüfbuch ausgestellt.

Bild aus 06-2019.

 

 

 

Gastank eines James Cook Bj. 1993 mit gültiger Gasprüfung. Letzte Prüfung des Tanks in 2004, d.h. seit 2014 abgelaufen....

Gefunden in 05-2019

 

 

 

 

Regler des gleichen James Cook. Rekonstruiertes Herstelldatum 10.03, d.h. seit 2014 abgelaufen....

 

Gefunden in 05-2019

 

 

 

 

Auf dem Arnoldtreffen in 05-2019 sollte sich die Gelegenheit ergeben einen RMB mit der seltenen Primus-Warmwasserfussbodenheizung zu prüfen. Neben einer Undichtigkeit wurde ein falscher Anschluss der Gasleitung zur Heizung festgestellt. Diese war nach dem Regler mit 50mbar angeschlossen, statt von einem eigenen Regler mit 500mbar versorgt zu werden. Die Heizung musste (vorübergehend?) stillgelegt werden, da ein Umbau vor Ort leider nicht möglich und zudem ein passender Regler nicht verfügbar war.

 

Gasrohr aus dem Bereich Bodendurchführung eines integrierten Wohnmobils Bj. 1984. Unfachgerechte Durchführung im Spritzwasserbereich führte auf Dauer zur Zersetzung des Rohrs. Problem: kein doppelter Korrosionsschutz und eine zu kleine Bohrung -> Kapillarwirkung, d.h. permanente Feuchtigkeitseinwirkung. Abhilfe: neues Rohrstück (Edelstahl) + grosse Bohrung mit Spritzschutz.

Gefunden 2016 bei der Restauration unseres RM40

Prüfung - Wartung - Reparatur - Beratung - Planung - Einweisung - Schulungen

Letzte Änderung: 11.01.2020